+++ Zur aktuellen Lage, Stand 23. Mai 2022 +++

Das Musikwissenschaftliche Seminar hält sich an die von der Corona-Task Force der Universität Basel herausgegebenen Reglemente. Die aktuellsten Richtlinien der Universität finden Sie hier sowie jene der Universitätsbibliothek hier.

Ab sofort ist die Zertifikatspflicht sowie die Maskenpflicht am Musikwissenschaftlichen Seminar – auch für alle Lehrveranstaltungen – aufgehoben und die Bibliothek und Arbeitsräume können wieder frei benutzt werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte jederzeit an bibliothek-mws@clutterunibas.ch oder sekretariat-mws@clutterunibas.ch.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Tagung und Ausstellung zum Forschungsprojekt Salonorchester im Engadin

Noch heute existieren im Engadin neben verschiedenen kleineren Ensembles zwei Kurorchester, die im Sommer regelmässig auftreten: das Salonorchester St. Moritz und die Camerata Pontresina. Dies ist eine Seltenheit für den gesamten europäischen Alpenraum und ein Alleinstellungsmerkmal. Grund genug, der bisher kaum erforschten Geschichte der Salonorchester im Engadin und im weiteren Alpenbogen eine international besetzte Tagung und eine Ausstellung zu widmen. Das reichhaltige Programm findet am Freitag, den 24. Juni 2022 (14.00 bis 22.00 Uhr), im Hotel Reine Victoria in St. Moritz statt, am Samstag, 25. Juni 2022 (ganztags) in Pontresina (Taiswald, Hotel Saratz und Museum Alpin) und umfasst neben Konzerten und Referaten zu zahlreichen Aspekten der Salonorchester und ihrer Musik auch die Vernissage der Ausstellung «Höhenmusik. Orchester der Hotels und Kurvereine im Engadin» im Museum Alpin.

Das detaillierte Programm der Tagung entnehmen Sie bitte dem hier verlinkten Flyer. Ausserdem finden Sie hier das Plakat zur im Rahmen der Tagung eröffneten Ausstellung.

Die Ausstellung kann vom 6. Juni bis 22. Oktober 2022 und 19. Dezember 2022 bis 15. April 2023 im Museum Alpin Pontresina besucht werden (Öffnungszeiten: Montag bis Samstag, 15.30 bis 18.00 Uhr) – weitere Informationen finden Sie hier.

Organisiert und kuratiert vom Institut für Kulturforschung Graubünden und dem Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Basel.

Musikwissenschaft

Die Musikwissenschaft an der Universität Basel ist geprägt durch die beiden Schwerpunkte in der älteren und der neuen/neuesten Musikgeschichte, die je mit einer Professur vertreten sind. In einem durch Lehraufträge vielseitig ergänzten Lehrangebot wird damit die Musikgeschichte in ihrer ganzen Breite abgedeckt: von den Anfängen der schriftlichen Aufzeichnung im 9. Jahrhundert bis zur Gegenwart in ihrer Vielfalt von zeitgenössischer Kunstmusik bis zum Pop.

Das Fach Musikwissenschaft wird in Basel seit über 100 Jahren institutionell betrieben. Hier erhalten Sie einen Überblick über die Geschichte des Seminars.


MWS

Musikwissenschaftliches Seminar der Universität Basel
Petersgraben 27
4051 Basel
Schweiz

Tel: +41 (0)61 207 28 00
Fax: +41 (0)61 207 28 01