27 Nov 2018
18:15

Vortragssaal Musikwissenschaftliches Seminar

Veranstaltungen, Öffentliche Veranstaltung, Gastvorlesung / Vortrag

MWS-Vortrag

Anton Webern Vortrag: Simone Hohmaier "Die Korrespondenz zwischen Anton Webern und Alban Berg – Dokument einer wundersamen Freundschaft"
Hohmaier

Der Briefwechsel der beiden Schönberg-Schüler Anton Webern und Alban Berg umfasst insgesamt rund 800 Briefe, Postkarten und andere Korrespondenzstücke aus den Jahren 1910–1935 und stellt ein bedeutendes zeit- und ideengeschichtliches Dokument dar. Darüber hinaus eignen sich die Briefe vor allem im Kontext weiterer überlieferter Quellen bestens als Grundlage für Charakterstudien der beiden Komponisten, sie liefern teils überraschende Informationen über wechselnde ästhetische Neigungen und Urteile, über biographische Details sowie natürlich über die sich wandelnden und nicht immer einfachen Beziehungen der beiden wichtigsten Schüler Schönbergs untereinander und zu ihrem verehrten Lehrer – und dabei sind die in dieser Korrespondenz verschwiegenen oder ausgesparten Themen mindestens ebenso aufschlussreich wie die ausführlich verhandelten.

Simone Hohmaier studierte Musikwissenschaft, Soziologie und Politikwissenschaft in Heidelberg und Berlin. Sie war Stipendiatin des Berliner NaFöG-Programms und der Fazit-Stiftung, sowie Kollegiatin im Graduiertenkolleg «Praxis und Theorie des künstlerischen Schaffensprozesses» an der UdK Berlin. Sie promovierte über kompositorische Bartók-Rezeption. Seit 2000 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Staatlichen Institut für Musikforschung Preussischer Kulturbesitz. Sie ist Herausgeberin des Jahrbuchs des Instituts und des Briefwechsels zwischen Anton Webern und Alban Berg (Bd. 4 des Briefwechsels der Wiener Schule) und lehrt zudem an der Humboldt-
Universität, Universität der Künste und der Hochschule für Musik «Hanns Eisler» in Berlin.


Veranstaltung übernehmen als iCal